Willkommen bei Atlantis Reisen,
den JAPAN-EXPERTEN ....

 

Für JAPAN gibt es Experten: uns !  Wir bieten seit 30 Jahren Japan-Reisen an und kennen uns in Japan bestens aus.
Unsere Japan-Erlebnisreisen mit überschaubaren Gruppengrößen  und mit fachkundiger Atlantis-Reisebegleitung zeigen
 
Ihnen nicht nur die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sondern geben Ihnen auch Einblicke in das Alltagsleben der Japaner(innen).

 

Alle Japan-Reisen finden Sie hier:

https://www.japan-traumreisen.de/

Japan – Land des Lächelns

Highlights: 11-tägige Erlebnisreise durch Japan, Übernachtung in Mittelklasse-Hotels, Tokio und alte Kaiserstadt Kyoto, Schnee-Affen von Jigokudani, UNESCO-Welterbestätte Shirakawago

 

Termine:

11.09.-21.09.2019 ab 2695 Euro

28.09.-08.10.2019 ab 2745 Euro

16.10.-26.10.2019 + 06.11.-16.11.2019 ab 2645 Euro

14.03.-24.03.20 ab 2595 Euro

Reise-Info

 

Die Reise verbindet Japans berühmteste Städte und reizvollste Landschaften und vermittelt so spannende Einblicke in das stets präsente, aber unbekannte Land. Erleben Sie bei ausgewählten Terminen die Kirschblüten-Tänze in Kyoto.

 

1. Tag: Beginn Ihrer Reise

Heute fliegen Sie in die Haupstadt Japans ─ nach Tokio. Stimmen Sie sich mit einer Lektüre während des Fluges auf das Land ein. Unser Buchtipp: »Der vorletzte Samurai« von Dennis Gastmann. Eine persönliche Reiseerzählung über das faszinierende Land zwischen Anarchie und Ordnung.

2. Tag: Ankunft in Japan

Nach Ihrer Ankunft in Tokio bekommen wir bereits auf der Fahrt zum Hotel einen Eindruck von der Stadt. Wir beziehen unser Hotel und haben den restlichen Abend Zeit uns zu erholen oder die Umgebung des Hotels zu erkunden. 25 km

3. Tag: Tokio: auf Entdeckungstour

Erfahren Sie Tokio auf eigene Faust oder schließen Sie sich unseren ganztägigen, optionalen Besichtigungen an: Mit dem Bus fahren wir zunächst zum Meiji-Schrein. Die in einem weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an den gleichnamigen Kaiser und symbolisiert die starke Verbindung mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Im Stadtteil Shinjuku bietet sich von der Aussichtsetage des Rathauses in einer Höhe von über 200 Metern ein großartiger Blick über die Millionen-Metropole. Wir bummeln durch das vornehme Einkaufsviertel Ginza. Eine zwei Kilometer lange Flaniermeile durch Tokios Herz. Das jüngst eröffnete Kaufhaus Ginza Six ist ein wahres Kunstwerk. Im traditionellen Stadtteil Asakusa am Kannon-Tempel mischen wir uns unter die Gläubigen. Der Weg dorthin führt durch das berühmte Donnertor mit der 750 Kilogramm schweren Laterne und über die belebte Einkaufsgasse Nakamise Dori. Am Ufer des Sumida Flusses blicken wir zum Abschluss auf den Skytree, derzeit höchster Fernsehturm der Welt. (F)

4. Tag: Von Tokio über Kamakura zum Hakone-N.P.

Zeitiger Aufbruch mit dem Bus nach Kamakura, vom späten 12. bis zum 14. Jahrhundert Sitz der Shogune. Die historisch bedeutende Vergangenheit drückt sich in einer Vielzahl von Tempeln und Shinto-Schreinen aus. Wir besichtigen den Hasedera-Tempel und den Großen Buddha, den »Daibutsu«. Nutzen Sie die Freizeit und bummeln Sie durch die kleine Komachidori Ladenstraße der Tempelstadt. Wir erreichen am Abend den Fuji-Hakone Nationalpark. Hier bietet sich die Gelegenheit zu einem typisch japanischen Bad in einem Onsen. Ihre Reiseleitung erklärt Ihnen diesen komplexen Vorgang dieser traditionellen Badekultur. 120 km (F)

5. Tag: Vom Hakone-N.P. über Matsumoto nach Nagano

Wir fahren mit dem Bus durch das Gebiet der Fünf Seen. Bei klarer Sicht lassen sich fantastische Impressionen des heiligen Berges Fuji-san genießen. In Matsumoto besichtigen wir eine der schönsten Burgen Japans ─ die schwarze »Krähenburg« mit ihren wie Flügeln aufschwingenden Dächern. Weiter durch die japanischen Alpen erreichen wir unser nächstes Ziel: Nagano. 330 km (F)

6. Tag: Von Nagano über Yamanouchi nach Takayama

Zeitiger Aufbruch zum »Jigokudani Monkey Park« bei den heißen Quellen von Yamanouchi. Mit etwas Glück können wir hier die heimischen Makaken-Affen beim Faulenzen in den heißen Quellen beobachten. Wir fahren weiter durch die japanischen Alpen und erreichen Takayama. Bei einem Bummel durch die Altstadt erkunden wir die kleinen Gassen mit zahlreichen Sake-Brauereien und Miso-Geschäften. 220 km (F)

7. Tag: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa

Wir fahren mit dem Bus in das alte Dorf Shirakawago in idyllischer Lage. Etwa 100 strohgedeckte Bauernhäuser bilden einen beschaulichen Ort, der von der UNESCO in seiner Gesamtheit zur Welterbestätte erklärt wurde. Wir erfahren viel über das historische Dorfleben und warum die Häuser so steile Dächer haben. Wir fahren weiter in Richtung Norden nach Kanazawa. Als Privatgarten angelegt, ist der Kenroku-en Park einer der drei schönsten Gärten Japans. Mit seiner Kunstfertigkeit und Weitläufigkeit bietet er herrliche Fotomotive. Ein Besuch des Nagamachi-Samuraiviertels rundet unseren Tag ab. 130 km (F)

8. Tag: Von Kanazawa über Hikone nach Kyoto

Unser heutiges Etappenziel ist Kyoto, die geheimnisvolle Stadt der tausend Tempel. Unterwegs legen wir einen Stopp in Hikone am Lake Biwa ein. Wir besichtigen eine der ältesten im Originalzustand erhaltenen Burgen Japans und genießen den Panoramablick über den Biwa-See. Der größte Binnensee Japans bot bereits japanischen Künstlern reizvolle Ansichten. Am frühen Abend erreichen wir die alte Kaiserstadt. Spazieren Sie abends durch das Gion-Viertel, wo traditionell Geishas ausgebildet werden. Ob Sie in dem alten Vergnügungsviertel einer echten Geisha über den Weg laufen? 280 km (F)

9. Tag: Kyoto: Tempel und Gärten

Die wechselhafte Geschichte Kyotos hat der Stadt ein einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen, das Sie während einer optionalen Besichtigung hautnah erleben können: Lassen wir uns im Ryoanji-Tempel von der im höchsten Grade stilisierten Anlage des Zen-Gartens mit einer Komposition aus Felsblöcken und geharktem Sand zur Meditation anregen. Der einzigartige Goldene Pavillon und das prächtige Nijo-Schloss stehen ebenfalls auf dem Programm. Den Tag lassen wir bei einem Shopping-Bummel im pulsierenden Viertel Shijo-Kawaramachi und der anliegenden Marktstraße Nishiki-dori ausklingen. (F)

10. Tag: Kyoto: Tagesausflug nach Nara

Nutzen Sie den letzten Tag um auf eigene Faust letzte Eindrücke der Stadt zu sammeln oder begleiten Sie uns auf einen optionalen Ausflug nach Nara, der ersten Hauptstadt Japans. Wir spazieren durch den Nara-Park und beobachten sogar zahmes Rotwild. Besonders beeindruckend ist der »Daibutsu«, die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel ─ dem weltweit größten Holzgebäude ─ verehrt. Wir lassen uns gefangen nehmen von der Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen entlang des Weges vorbei am Kasuga-Schrein. Zurück in Kyoto besuchen wir den beeindruckenden Fushimi Inari Shintoschrein, welcher für seine zahlreichen roten Toriis bekannt ist. Aufgrund der typisch japanischen Bauweise diente er bereits mehrfach als Filmkulisse. 45 km (F)

11. Tag: Ankunft in Deutschland

Am frühen Morgen fahren wir mit dem Bus zum Flughafen nach Kansai und Sie fliegen zurück nach Deutschland. 100 km

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück)

Veranstalter: Gebeco

Buddhas, Burgen & Berge

Erleben Sie die schönsten Orte Japans hautnah! Neben neondurchfluteten Megastädten sowie alten Tempeln und Gärten, versunken in meditativer Stille, entdecken Sie auf dieser kompakten Reise Japans herrliche Landschaften.

 

Termine:

17.09.-26.09.2019 ab 2599 Euro

14.10.-23.10.2019 ab 2749 Euro

18.10.-27.10.2019 + 31.10.-09.11.2019 ab 2649 Euro

Reise-Info

 

Im Reisepreis enthalten: Linienflug mit Lufthansa (oder gleichwertig) mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Tokio und zurück von Osaka bzw. Nagoya nach Frankfurt in der Economy Class, Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren, Fuji-Hakone-Nationalpark inklusive, Städteflair in Tokio und Kyoto, Besuch des Jigokudani-Affenparks, Besuch von Shirakawago (UNESCO-Welterbe), Ausflug zur "Krähenburg" in Matsumoto, Besichtigung von Takayama und Nagano, Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder, 8 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Unterbringung im Doppelzimmer, 7 x Frühstück, Nutzung des hoteleigenen Onsen im Fuji-Hakone-Nationalpark und Takajama, Ausreisesteuer Japan, 1 Reiseführer Japan pro Zimmer, Deutschsprachige Reiseleitung

 

1. Tag: Anreise (Dauer 1 Tag)

Linienflug mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Tokio.

2. Tag: Tokio (Dauer 1 Tag)

Mittags Ankunft in Tokio am Flughafen Haneda. Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokio. Am Nachmittag und Abend haben Sie Gelegenheit zu ersten Erkundungen.

3. Tag: Tokio (Dauer 1 Tag)

Entdecken Sie die japanische Hauptstadt mit ihrer perfekten Infrastruktur auf eigene Faust - Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps. Oder Sie schließen sich Ihrem Reiseleiter zu einem hochinteressanten Ausflug im Rahmen des Ausflugspakets an. Der Busausflug auf Wunsch nach Nikko zählt zu den kulturellen Highlights einer jeden Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens aus. Sie besuchen zunächst den Taiyuin-Tempel, zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns, der im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen wurde. Anschließend sehen Sie den Toshogu, Nikkos wichtigsten Schrein. Die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu werden Sie bestimmt beeindrucken. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokio.

4. Tag: Tokio - Fuji Hakone Nationalpark (ca. 110 km) (Dauer 1 Tag)

Die Riesenmetropole Tokio stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern und einigen Superlativen vor. Auftakt ist der Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shinto, der alten Naturreligion Japans. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange, von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe einen großartigen Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte. Am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokios Fernsehturm "Sky Tree", mit 634 m aktuell das zweithöchste Bauwerk der Welt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen der Göttin der Barmherzigkeit geweihten buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am späten Nachmittag Busfahrt in den Fuji-Hakone-Nationalpark und zu Ihrem malerisch gelegenen Hotel. Am Abend sollten Sie sich die Gelegenheit zur Entspannung in einem typisch japanischen Onsen (Thermalbad) in Ihrem Hotel nicht entgehen lassen.

5. Tag: Fuji Hakone Nationalpark - Matsumoto - Nagano (ca. 210 km) (Dauer 1 Tag)

Bei Ihrer Busfahrt durch das Fünf-Seen-Gebiet bieten sich Ihnen bei klarer Sicht fantastische Impressionen des wunderbar geformten Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3.776 m hohe Vulkan in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Danach steht in Matsumoto eine der schönsten erhaltenen Burgen Japans auf dem Besichtigungsprogramm. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch "Krähenburg" genannte Wehranlage wurde im 16. Jh. errichtet. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie in Nagano, Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1998, noch den Zenkoji-Tempel, ein beliebtes buddhistisches Pilgerziel.

6. Tag: Nagano - Yamanouchi - Shirakawago - Takayama (ca. 340 km) (Dauer 1 Tag)

Morgens Busfahrt zum "Jigokudani Monkey Park" bei den heißen Quellen von Yamanouchi, wo Sie mit etwas Glück die heimischen Schneeaffen (Makaken) bei einem Bad in den Quellen beobachten können. Das malerische Dorf Shirakawago mit seinen Stroh gedeckten Bauernhäusern wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am Abend erreichen Sie Takayama am Fuße der japanischen Alpen und genießen bei klarer Sicht das Panorama der über 3.000 m hohen Bergkette.

7. Tag: Takayama - Kyoto (ca. 270 km) (Dauer 1 Tag)

Im reizvollen Städtchen Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit erhalten. Sie besuchen die alte Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet, und bummeln durch die Altstadt mit Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und malerischen Straßenzügen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Kyoto.

8. Tag: Kyoto (Dauer 1 Tag)

Die ehemalige Kaiserstadt stellt mit ihrer Fülle an großartigen Kulturgütern das Glanzlicht Ihrer Japanreise dar. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen, und die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine werden Sie heute in Ihren Bann ziehen und begeistern. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und die Nijo-Residenz des Tokugawa-Shogunats, in der Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags geht es mit Ihrem Reisebus zum Fushimi-Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang einladen. Zum Abschluss des Tages locken die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser im pulsierenden Viertel Shijo-Karawamachi zu einem Shopping-Bummel. Es besteht dann noch die Möglichkeit zu einem Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori - nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden.

9. Tag: Kyoto (Dauer 1 Tag)

Sie können heute Kyoto auf eigene Faust weiter erkunden - Tipps für weitere Besichtigungen und Aktivitäten gibt Ihnen Ihre Reiseleitung. Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter auf einem sehr interessanten Ausflug im Rahmen des Ausflugspakets. Per Reisebus besuchen Sie Nara, im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Sie gilt als Wiege der japanischen Kultur und beeindruckt mit einigen Superlativen: Der "Daibutsu" gilt als die größte bronzene Buddhastatue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel verehrt, einem der größten Holzgebäude der Welt. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein nimmt Sie die Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen gefangen, und bei Ihrem Spaziergang durch den Nara-Park können Sie zahmes Rotwild beobachten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto.

10. Tag: Abreise (ca. 100 bzw. ca. 150 km) (Dauer 1 Tag)

Am frühen Morgen Bustransfer zur Flughafen-Insel Osaka/Kansai bzw. Nagoya und Rückflug nach Frankfurt. Ankunft in Deutschland am gleichen Tag.Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass an einigen Terminen der Hinflug bzw. Rückflug mit Zwischenstopp in München erfolgen kann. Bitte beachten Sie, dass die Reisetermine 24.03., 30.03., 14.04.19, 17.09. und 14.10.19 in umgekehrter Reihenfolge stattfinden.

Veranstalter: Berge&Meer

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atlantis Reisen